17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Hard-Rock meets Greek folk

Am Freitag, 07.07. öffnen wir bereits ab 17:00 Uhr und um 18:00 Uhr startet das Programm mit "Tri State Corner". Hier trifft Hard-Rock auf Greek Folk. Eine original Bouzouki, ein traditionelles griechisches Saiteninstrument, kommt hier virtuos zum Einsatz. Die Band kommt aus dem rechtsrheinischen Burscheid und besteht ausnahmslos aus Könnern und Profis. Mit Christos Efthimiadis geht der ehemalige und mit Vassilios Maniatopoulos der aktuelle Schlagzeuger der deutschen Heavy-Metal-Kultband "Rage" an den Start, wobei Letzterer bei "Tri State Corner" die Rolle des Frontmanns ausübt. Bereits vier Studioalben wurden veröffentlicht und man tourte als Support mit Bands wie Nazareth oder JBO. Metal.de meint: "Ein echtes Achtungszeichen!" Hier ist der Name Programm, besteht die Band doch aus Menschen mit griechischen, polnischen und deutschen Wurzeln. Nicht wenigen Songs wird echte Hitgarantie bescheinigt, was sie zu einem würdigen Opener für den ersten Festivaltag macht.

+++ RED FLAG +++
19:30 Uhr - 20:45 Uhr
tribute to Billy Talent

Mit "Red Flag" wurde für Startplatz zwei am Freitag Europas erste Billy Talent Tribute Band verpflichtet. Die vier Hessen geben sich dem kanadischen Original seit 2014 hin. Billy Talent sind seit den 2000er Jahren fester Bestandteil der internationalen Alternative-Rockszene. Sämtliche großen Festivalbühnen der Welt haben sie bespielt. "Red Flag" spannt hier den Bogen von frühen Hits wie "Fallen Leaves" bis zu neueren Radiohits à la "Try Honesty" und der aktuellen Single "Afraid Of Heights". Natürlich darf auch das melancholische "Surrender" nicht fehlen.

+++ MR JACK +++
21:00 Uhr - 22:30 Uhr
tribute to System of a down

Wohl eine erster echter Höhepunkt: Aus Italien reisen "Mr. Jack" mit ihrer System Of A Down Tribute-Show an. Es ist schon erstaunlich in welcher Originalität die vier Musiker aus dem adriatischen Hinterland südwestlich von Venedig den kalifornischen Alternative-Metal-Heroen ihre Aufwartung machen. Sänger Mirco Signorini kommt Serj Tankian derart verblüffend nahe und auch der Rest bleibt stets nahe am Original, sodass man sich mitten im SOAD-Universum wähnt. Wenn es dann langsam dunkel wird über dem Rursee, können sich alle Fans der härteren Gitarrenmucke auf Welthits wie "Toxicity" oder "Chop Suey!" freuen. Aber System Of A Down bestechen auch durch hochpolitische Songs wie "War?" oder "Boom!". Man darf gespannt sein, wie die vier Italiener von "Mr. Jack" diese auf der Schönen Aussicht umsetzen werden.

+++ FEUERENGEL +++
23:00 Uhr - 01:35 Uhr
tribute to Rammstein

Nicht nur sich selbst, auch den zahlreichen Fans erfüllt der Tollrock e.V. einen lange gehegten Wunsch mit dem Headliner des Freitagabends. "Feuerengel" ist eine von nur drei lizenzierten Rammstein-Tribute-Bands und sie sind die älteste dieser Formationen. Denn in diesem Jahr feiern die sechs Niedersachsen 20-jähriges Bandjubiläum. Zu den Originalen von Rammstein muss nicht mehr viel gesagt werden. Sie sind mit schätzungsweise knapp 20 Millionen verkauften Tonträgern der erfolgreichste internationale Musikexport aus Deutschland. "Feuerengel" huldigen den Brachialrockern mit allem was dazu gehört: Feuerwerk und Feuerfontänen gehören ebenso zum Repertoire wie das aufwendige Bühnenbild. Mit imposanter Light-Show werden die Rammsteinhits "Engel", "Du Riechst So Gut" oder auch "Sonne" in Szene gesetzt. Mit unbändiger Gewalt feuern die End Fire Arrays die knallenden und wummernden Bässe in die Nacht. In originalgetreuen Kostümen kommen die Musiker daher, wenn sie ihre absolut authentische Show performen und den Fans weitere Hits wie "Benzin", "Reise, Reise" oder "Feuer frei!" um die Ohren hauen. Die Schöne Aussicht brennt!

Seitenanfang

13:00 Uhr - 16:30 Uhr
Bühne frei für den Nachwuchs...

Pünktlich zur Mittagszeit, wenn die Partyrocker ausgeschlafen sind öffnet der zweite Festivaltag am 08.07. ab 12:00 Uhr die Pforten. Los geht es wie gewohnt ab 13:00 Uhr mit dem beliebten TOLLROCKERZ BandContest. Hier treten vier Bands um den begehrten Pokal an, garantiert ihnen ein Sieg des Wettbewerbs doch den Opener Part im nächsten Jahr. Aus zahlreichen Bewerbungen gingen folgende vier Starter hervor: "Utopija" aus Düsseldorf überzeugen mit Blues- und Alternative-Rock, "Depart" aus NRW steuern Popular Progressive Rock bei, während sich "Soliath Lake" aus Idar Oberstein/Bad Kreuznach poppigerem Alternative-Rock mit Rap-Elementen verschrieben haben. Der vierte Starter beim Contest sind "radiovegas." aus Köln, die mit Rock-Pop-Punk die Jury aus Mitgliedern des Tollrock e.V. für sich gewinnen wollen. Bereits zu früher Stunde hoffen die Organisatoren auf zahlreiche Besucher, die den Nachwuchs-Combos ihre Gunst zollen. Die letzten verschlafenen Camper werden sie auf alle Fälle wecken können.

17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Winner Tollrockerz-Kontest 2016

"Red Night" eröffnen als Sieger des TOLLROCKERZ BandContest aus 2016 ab 17:30 Uhr das Hauptprogramm. Die ambitionierte Hard-Rock Formation aus Aachen tourt derzeit mit ihrem Debütalbum "Out of Control" vorwiegend durch NRW und wird mit mächtiger Power und viel Spaß an der Sache das Festival eröffnen.

+++ DIOLEGACY +++
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
The Ultimate European Ronnie James DIO tribute band

Aus Belgien und Frankreich reisen "Diolegacy" an, um dem TOLLROCK-Festival ihren Stempel aufzudrücken. Keinem geringeren als der Heavy-Metal-Legende Ronnie James Dio wird hier ein Denkmal gesetzt. Profigitarrist und Sänger Marcos Rodriguez (aktueller Gitarrist von Rage) stammt aus Belgien und stand mit seiner Band bereits beim Graspop Metal Meeting auf der Bühne. In der Tribute Show lassen sie das Beste aus dem gesamten Schaffen Ronnie James Dios Revue passieren. Der legendäre "Holy Diver" fehlt ebenso wenig wie die Hinterlassenschaften Dios aus seiner Zeit bei Black Sabbath - "Heaven And Hell" beispielsweise ist ein echter Klassiker. Schließlich gibt es auch das Beste von den frühen Rainbow, Richie Blackmore engagierte Dio als ersten Sänger seiner Band. Aus dieser Zeit stammen Werke wie "Man On The Silver Mountain", "Stargazer" oder "Long Live Rock'n'Roll". Überaus kultverdächtig geht es also beim zweiten Act am Samstag zu.

+++ ALEX IM WESTERLAND +++
21:00 Uhr - 23:00 Uhr
DIE TOTEN HOSEN + DIE ÄRZTE in einer Show

Den Hauptpart bestreiten samstags "Alex im Westerland". Sie bieten Die Toten Hosen und Die Ärzte in einer Show und das mittlerweile enorm erfolgreich. Bereits im Jahre 2012 waren die vier Hessen erstmals beim TOLLROCK Festival - wie sie selbst sagen ein wegweisender Gig. Denn im Anschluss hoben sie ihre Show auf eine neue Professionalitätsstufe. Davon können sich die Tollrock-Fans überzeugen, wenn "Alex im Westerland" ihre Gute-Laune-Show aufziehen. Die Toten Hosen sind ja derzeit wieder schwer angesagt, haben sie doch mit ihrem Hit "Unter den Wolken" gerade erst die Charts gestürmt. Der Kultstatus der beiden deutschen Punkrock-Bands ist unbestritten. Während der rund zweistündigen Show kommen Feierwütige ebenso auf ihre Kosten wie gestandene Fans der Originale. "Tage wie diese", "Junge". "Lasse red'n", "Steh' auf...", "Westerland" oder "Alles aus Liebe" - die Liste ließe sich beliebig erweitern. Zum Beispiel um Kulthits wie "Opel-Gang", "3-Tage-Bart" oder "Zu spät". Praktisch niemand kennt nicht irgendwelche Hits von den Toten Hosen oder den Ärzten, entsprechend stimmungsvoll und glücklich entlassen uns "Alex im Westerland" in die weitere Nacht.

+++ ROCK ADDICTION +++
23:30 Uhr - 01:30 Uhr
the best of (British) Hard-Rock

Die Nacht ist noch lange nicht vorbei, denn mit "Rock Addiction" und ihrer Show British Fame steht noch ein Leckerbissen für alle Hard-Rock und Heavy-Metal-Fans der britischen Schule an. "Rock Addiction" präsentieren britische Rockhits aus vier Jahrzehenten, dabei haben sie absolute Klassiker wie "Whole Lotta Love" von Led Zeppelin oder "Foolin´" von Def Leppard im Gepäck. Die sechsköpfige Band agiert sowohl mit Männer- als auch mit Frauenstimmen und beherrscht ihr Handwerk in Perfektion. Der geneigte Tollrock-Jünger weiß, dass es eigentlich kein Festival geben darf ohne die gekonnte Mischung diverser Gitarrenmusik. So bieten "Rock Addiction" dann außerdem und unter Anderem rockige Anekdoten von Bands wie Iron Maiden, Queen, Judas Priest, The Who und Deep Purple. Das alles in einer Art Hommage an die Geschichte der Rockmusik von der Insel. Und wenn dann die Feiernden zufrieden nach Hause fahren oder ins Camper-Zelt fallen, hat sich die Reise zum TOLLROCK-Festival mit seiner unvergleichlichen Abwechslung auch 2017 wieder gelohnt.

Seitenanfang